Schlagwort-Archive: Vernetzen

Buch Berlin 2017 – mein Rückblick auf Tagung und Messe

Letztes Jahr habe ich die Buch Berlin leider verpasst. Ich habe überhaupt erst kurz nach Stattfinden davon erfahren. Damals war ich besonders traurig, da ich gerne die im Vorfeld stattfindende Tagung besucht hätte – mit vielen Informationen für angehende Autoren wie mich. Zunächst hieß es dann für 2017, eine Tagung würde es nicht mehr geben. Aber – Überraschung – sie fand dann doch statt, allerdings diesmal parallel zur Messe.

Die Buch Berlin und das Hotel Estrel

Hotel Estrel Buch Berlin 2017Wie bei mir anscheinend bei längeren Anreisen mittlerweile üblich, begann alles mit einer total chaotischen Zugfahrt am Freitagmorgen nach Berlin. Was soll ich groß jammern, letztendlich kam ich am Nachmittag im Hotel Estrel an. Ist ja schließlich das Wichtigste. Ich hatte mir ein Zimmer für dieses Wochenende im Tagungshotel genommen, damit ich keine langen Wege hatte. Obwohl, lange Wege gab es trotzdem, denn das Estrel ist das größte Hotel Deutschlands und verfügt eben auch über viele Tagungsmöglichkeiten inklusive Congresscenter. Da könnt ihr euch vielleicht vorstellen, wie lange ich zum Teil von meinem Zimmer bis zu den Räumen der Tagung gebraucht habe. Besonders, wenn der Fahrstuhl von vielen Gästen mit Koffern blockiert wird. Nun ja. Buch Berlin 2017 – mein Rückblick auf Tagung und Messe weiterlesen

Rückblick Frankfurter Buchmesse 2017

Seid gewarnt, dies wird ein ziemlich langer Bericht von der Frankfurter Buchmesse 2017! Außerdem habe ich auch ein paar Fotos für euch, leider nur in Handy-Qualität, denn die Spiegelreflex wollte ich nicht auch noch im Rucksack mitschleppen…

Los geht’s – halt, doch noch nicht…

Freitagmorgen, gefühlt in der Nacht aber eigentlich „nur“ um sechs Uhr früh, habe ich mich auf den Weg nach Frankfurt gemacht. Trotz der morgendlichen Stunde ganz gut gelaunt und voller Vorfreude auf die Messe, wurde ich dann direkt am Bahnhof erst einmal ausgebremst: Der Zug hatte 30 Minuten Verspätung. Zeit, Brötchen zu holen und mich auf den gemütlichen Platz mit Kaffee in der ersten Klasse zu freuen, denn ich hatte noch ein Upgrade ergattern können. Zug kam dann schließlich auch, aber kein Kaffee, leider. Bis der Servicemitarbeiter der Bahn bei mir ankam, musste ich fast schon wieder aussteigen… Rückblick Frankfurter Buchmesse 2017 weiterlesen

Geschafft! – Mein erstes #litnetzwerk-Wochenende

Ziemlich spontan habe ich mich entschlossen, an der Aktion von Lena teilzunehmen. Sie veranstaltet über ihren Blog Büchernest immer mal wieder ein Vernetzungswochenende, das #litnetzwerk. Da wir uns doch gelegentlich mit virtuellen Kontakten etwas schwer tun, hielt ich das für eine tolle Idee. Im Netzwerken haben wir noch erheblichen Nachholbedarf, wir sind eigentlich eher so die „Im-stillen-Kämmerlein“-Schreiber.

Ohne Unterstützung beim #litnetzwerk – oh je!

Leider war ich aber allein, da Krissi im Augenblick Urlaub in den USA macht, wie ihr ja vielleicht an ihrem Reise-Bücher-Post gesehen habt. Da sie einen Roadtrip macht, ist auch die Internetqualität durchaus unterschiedlich. Sie wusste also nicht, ob sie überhaupt in die Aktion reinschauen kann. (Das war dann auch wirklich kaum der Fall.) Deshalb gab es von ihr leider auch keine Kommentare bei ihren Posts. Da ich mich dort meistens auch nicht gut auskenne, habe ich mich zurückhalten müssen. Bitte entschuldigt das und seid nicht enttäuscht! Aber Krissi hat ja auf Twitter nun bereits angekündigt, dass sie sich alle Kommentare und Blogs noch anschauen will, wenn sie zurück ist. Na, so mit Jetlag und allem ein mutiges Vorhaben! 😉

Tja, und dass das so viel Arbeit bedeutet, habe mir nicht vorgestellt. Ich habe viele Stunden damit verbracht, mir neue Blogs anzuschauen, ob da etwas für mich dabei ist – und bin auch durchaus fündig geworden. Am Sonntagabend etwa um 19 Uhr war ich dann fertig: Ich hatte tatsächlich alle 93 Blogs aufgerufen und mir angeschaut! Geschafft! – Mein erstes #litnetzwerk-Wochenende weiterlesen