Archiv der Kategorie: Veranstaltung

Rückblick: Frankfurter Buchmesse 2018

In diesem Jahr haben wir uns die ganze Frankfurter Buchmesse gegönnt. Heißt, wir waren von Mittwoch bis Sonntag vor Ort. Geplant war, am Samstag eine Auszeit zu nehmen und uns in Frankfurt umzuschauen – aber es sollte anders kommen…

Frankfurter Buchmesse 2018
Unsere Ausbeute von der FBM

Unser Programm war also prall gefüllt und wir mussten erkennen, dass wir uns wohl etwas zu viel zugemutet hatten. Wenn man vor Ort ist, möchte man letztendlich doch alles mitnehmen. Leider war unser „Übersättigungspunkt“ dann zeitweilig schnell erreicht. Nächstes Jahr also wieder etwas weniger Buchmesse. Zudem waren wir von einigen Veranstaltungen auch etwas enttäuscht. Wie sich gezeigt hat, war der Kontrast zur Leipziger Buchmesse zum Teil sehr groß. Oder unsere Erwartungen vielleicht auch einfach zu hoch geschraubt? Rückblick: Frankfurter Buchmesse 2018 weiterlesen

Dan Brown: Origin – Zurück zu den Wurzeln

Seit der letzten Buchmesse liegt es schon hier herum, aber irgendwie ist immer etwas (oder eine anderes Buch) dazwischen gekommen: „Origin“ von Dan Brown. Was eindeutig ein Fehler war, denn mit seinem fünften Roman konnte mich Robert Langdon wieder fesseln! Dan Brown geht zurück zu den Wurzeln von „Illuminati“ und „Sakrileg“ und liefert einen spannenden und interessanten Thriller ab, der den Leser nachdenklich zurücklässt.

Dan Brown: Origin, Thriller, Buchmesse, Robert LangdonTitel: Origin

Autor: Dan Brown

Teil einer Reihe: Robert Langdon, Teil 5

Genre: Thriller

Verlag: Lübbe

Erscheinungsdatum: 4. Oktober 2017

Seitenzahl der Hardcover-Ausgabe: 672 Seiten

Edmund Kirsch, Zukunftsforscher, ruft die Größen der Welt zusammen – und alle kommen, darunter auch sein Freund Robert Langdon. In einem Museum in Barcelona will er seine bahnbrechende Entdeckung in einer weltweiten Liveübertragung präsentieren. Doch bevor es dazu kommt, wird er vor laufender Kamera ermordet. Wer wollte verhindern, dass Kirsch, ein bekennender Atheist, etwas enthüllt, das für alle Gläubigen der Welt von Relevanz ist? Robert Langdon gerät gemeinsam mit der Verlobten des spanischen Kronprinzen in diese Verschwörung. Dan Brown: Origin – Zurück zu den Wurzeln weiterlesen

#Litcamp 18 – Eine tolle Herausforderung für mich

Auch von mir gibt es noch einen Bericht über das diesjährige Litcamp in Heidelberg. Den Bericht von Corinna findet ihr hier. Sie und viele anderen haben bereits sehr schöne Zusammenfassungen über viele der Sessions geschrieben. Da wir bei recht ähnlichen Sessions waren, habe ich mich entschieden, das hier nicht noch einmal zu wiederholen, sondern einen etwas persönlicheren Bericht zu schreiben. Also, los geht’s: #Litcamp 18 – Eine tolle Herausforderung für mich weiterlesen

Litcamp Bonn 2018 – Schön war’s

Letztes Wochenende haben wir unser zweites Litcamp besucht. Nachdem wir letztes Jahr in Heidelberg (unsere Berichte findet ihr hier und hier) schon ganz begeistert waren, haben wir uns umso mehr gefreut, dass es auch in Bonn – also dieses Mal bei Corinna in der Nähe – ein solches Barcamp gibt.

Tolle Location & veganes Essen

Unsere Anreise verlief gut und dauerte nicht lange. Bei der Ankunft waren wir erstmal beeindruckt von der tollen Location: Im Haus der Bildung in Bonn sind die Volkshochschule und die Stadtbibliothek untergebracht. Schon allein für die besondere Architektur lohnt es sich, an der angebotenen Gebäudeführung teilzunehmen.
Wo wir gerade schon bei den Rahmenbedingungen sind: Auf dem Litcamp haben wir mitbekommen, dass sich einige Besucher negativ über das Catering geäußert haben. Wir beide fanden die angebotene vegane Mangold-Möhren-Suppe mit Brezeln lecker. Ja, die dunkelgrüne Farbe war nicht die schönste, aber so ist das nunmal bei Gemüsesuppe. Da sieht man wenigstens direkt, dass es gesund ist. 😬 Und auch die belegten Brötchen (teilweise auch mit veganem Aufstrich), die es vormittags gab, kamen bei uns gut an. Schade fanden wir es allerdings, dass es schon ab ca. 16 Uhr keine Getränke mehr gab. Auch ein bisschen mehr Auswahl wie z.B. Tee wäre nett gewesen. Aber ganz bestimmt werden hier auch ein paar Verbesserungsvorschläge umgesetzt. Litcamp Bonn 2018 – Schön war’s weiterlesen

LBM18 – viel von allem (Bücher, Menschen, Schnee)

Eigentlich war für uns dieses Jahr nur die Frankfurter Buchmesse geplant, dafür aber die ganze Zeit. Genau, eigentlich… Als wir im Januar die sich immer mehr häufenden Kommentare wie „Ich freue mich so auf die Leipziger Buchmesse“, „LBM – wir kommen“ usw. lasen, war die Sehnsucht dann doch da – zumal wir noch nie dort waren! Das hat natürlich auch seine Gründe, denn für uns beide ist Leipzig schon fast eine kleine Weltreise im Gegensatz zu Frankfurt. Dorthin könnten wir sogar eine Tagestour machen, aber nach Leipzig ist die Anreise mit allem drum und dran bei sechs bis acht Stunden, wenn es gut läuft – genau, wenn!

Oder sollen wir doch mal?

Da Krissi noch einen Resturlaubstag hatte, der im März genommen werden musste, wurden unsere Überlegungen schon etwas konkreter. Als dann die Akkreditierung genehmigt wurde, es noch Zimmer im Hotel Sachsenpark direkt an der Messe gab und die Züge auch noch zu (fast) erschwinglichen Preisen zu buchen waren, war es entschieden: Wir machen einen spontanen Wochenendtrip und schauen uns das alles in Leizpig mal ganz entspannt an. Aber alles sollte anders kommen…

Die Bahn, der Schnee und das Pressezentrum

Zunächst machte uns die Bahn erst einmal einen Strich durch die Rechnung, denn unsere Züge fuhren nicht wie geplant. Alles geändert, so dass wir beide aber immer noch ab Frankfurt am Main zusammenfahren konnten, sah ganz gut aus. Wurde knapp (ich hatte zeitweilig nur eine Minute zum Umsteigen), aber schließlich saßen wir beide im Messezug nach Leipzig – und sahen mit Schrecken Fotos auf Twitter vom Schnee auf der Fahrt dorthin und in Leipzig selbst. Hatten wir zwar gehört, aber nicht wirklich glauben können, war bei uns doch fast frühlingshaftes Wetter. LBM18 – viel von allem (Bücher, Menschen, Schnee) weiterlesen