Archiv der Kategorie: Rezension

Dan Brown: Origin – Zurück zu den Wurzeln

Seit der letzten Buchmesse liegt es schon hier herum, aber irgendwie ist immer etwas (oder eine anderes Buch) dazwischen gekommen: „Origin“ von Dan Brown. Was eindeutig ein Fehler war, denn mit seinem fünften Roman konnte mich Robert Langdon wieder fesseln! Dan Brown geht zurück zu den Wurzeln von „Illuminati“ und „Sakrileg“ und liefert einen spannenden und interessanten Thriller ab, der den Leser nachdenklich zurücklässt.

Dan Brown: Origin, Thriller, Buchmesse, Robert LangdonTitel: Origin

Autor: Dan Brown

Teil einer Reihe: Robert Langdon, Teil 5

Genre: Thriller

Verlag: Lübbe

Erscheinungsdatum: 4. Oktober 2017

Seitenzahl der Hardcover-Ausgabe: 672 Seiten

Edmund Kirsch, Zukunftsforscher, ruft die Größen der Welt zusammen – und alle kommen, darunter auch sein Freund Robert Langdon. In einem Museum in Barcelona will er seine bahnbrechende Entdeckung in einer weltweiten Liveübertragung präsentieren. Doch bevor es dazu kommt, wird er vor laufender Kamera ermordet. Wer wollte verhindern, dass Kirsch, ein bekennender Atheist, etwas enthüllt, das für alle Gläubigen der Welt von Relevanz ist? Robert Langdon gerät gemeinsam mit der Verlobten des spanischen Kronprinzen in diese Verschwörung. Dan Brown: Origin – Zurück zu den Wurzeln weiterlesen

Reise zum Mittelpunkt der Erde – und zu den Wurzeln des Abenteuerromans

Jules Vernes „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ ist ein echter Klassiker unter den Abenteuerromanen. Obwohl die Geschichte Zeit braucht, um ihn Schwung zu kommen, bleibt die Abenteuerreise bis heute spannend.

Jules Verne - Reise zum Mittelpunkt der ErdeTitel: Reise zum Mittelpunkt der Erde

Autor: Jules Verne

Genre: Abenteuerroman

Verlag: Anaconda

Seiten: 287

Erscheinungsjahr: 1873

 

Im August war der Abenteuerroman unser Genre des Monats bei der „Reise durch die Genres“. Als das Thema feststand, war mir sofort klar, dass ich einen echten Klassiker des Genres lesen möchte. Und dann habe ich noch diese hübsche Ausgabe von „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ mit den Originalillustrationen entdeckt. Obwohl ich das Buch noch nie gelesen habe, mochte ich die Geschichte schon als Kind und kenne sie durch die diversen Verfilmungen. Besonders toll finde ich, wie Jules Verne hier eine exotische, fast schon magische Welt schafft, ohne richtige Fantasy-Elemente zu benutzen. Reise zum Mittelpunkt der Erde – und zu den Wurzeln des Abenteuerromans weiterlesen

Karin Slaughter: Ein Teil von ihr – Tolles Thriller-Drama

Kennst du deine Mutter wirklich? Was, wenn alles, was du bisher über sie geglaubt hast, nur ein sorgfältig konstruierte Lüge ist?
Karin Slaughter fesselt mit diesem Thriller und weiß durch immer neue, spannende Wendungen zu verblüffen. Unbedingter Lesetipp!

Dieses Ebook wurde mir über Netgalley vom Verlag Harper Collins zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Ein Teil von ihr von Karin Slaughter, Thriller, Drama, Flucht durch die USATitel: Ein Teil von ihr

Autorin: Karin Slaughter

Genre: Thriller, Drama

Verlag: Harper Collins

Seitenzahl der Printausgabe: 544 Seiten

Erscheinungsdatum: 1. August 2018

 

Andrea führt mit Anfang Dreißig ein ziemlich trostloses Leben, das plötzlich aus den Fugen gerät. Eben noch sitzt sie mit ihrer Mutter Laura gemeinsam im Diner, als plötzlich ein Amokläufer auftaucht. Ihre Mutter kann Andrea retten, indem sie dem Täter die Kehle durchschneidet. Nachdem der Schock etwas überwunden ist, kommen Fragen auf: Woher konnte ihre Mutter so professionell mit einem Messer umgehen und warum sieht es auf dem Überwachungsvideo so aus, als ob sie die Tat genossen hätte? Als Laura sie auch noch wegschickt und jeden Kontakt zu ihr abbrechen will, glaubt Andrea eine Fremde vor sich zu haben. Doch dann muss sie wirklich fliehen und entdeckt auf ihrer Odyssee durch die USA immer mehr Geheimnisse aus dem früheren Leben ihrer Mutter. Karin Slaughter: Ein Teil von ihr – Tolles Thriller-Drama weiterlesen

Die Walkinder – Magie in einer Welt aus Sand

„Die Walkinder“ ist ein spannender Fantasy-Manga in einem ungewöhnlichen Setting: Auf dem „Schlammwal“ treiben die Bewohner durch ein riesiges Sandmeer.

Abi Umeda - Die WalkinderTitel: Die Walkinder (Band 1)

Zeichnerin: Abi Umeda

Genre: Fantasy

Verlag: Carlsen Manga

Seiten: 192

Erscheinungsjahr: 2018

 

Schon seit längerem überlege ich immer wieder, ob ich Mangas oder Comics, die ich ab und zu auch sehr gerne lesen, auch hier auf dem Blog vorstellen soll. Ich war skeptisch, weil ich insbesondere zur Qualität und Stil der Zeichnungen selten etwas sagen kann. Nur, ob es mir gefällt oder nicht. Aber vor kurzem habe ich den ersten Band von „Die Walkinder“ gelesen und wollte das unbedingt mit euch teilen. Deswegen gibt es jetzt hier meine erste Rezension zu einem Manga. Die Walkinder – Magie in einer Welt aus Sand weiterlesen

Das Mädchen auf den Klippen – Zu viel Drama mit blassen Figuren

„Das Mädchen auf den Klippen“ trifft Bildhauerin Grania, als sie sich nach einem Schicksalschlag zu ihren Eltern nach Irland zurückzieht. Leider verfällt das Familiendrama zunehmend in Klischees und eindimensionale Charaktere.

Lucinda Riley - Das Mädchen auf den KlippenTitel: Das Mädchen auf den Klippen

Autor: Lucinda Riley

Genre: Familiendrama

Verlag: Goldmann/E-Book

Seiten: 464

Erscheinungsjahr: 2012

 

Ich habe mir „Das Mädchen auf den Klippen“ für unser Genre des Monats Juli, den Familienroman, ausgesucht. Von Lucinda Riley habe ich schon einige Bücher gelesen und rezensiert und mochte sie immer gerne. Da wollte ich die Gelegenheit nutzen, mit diesem Roman meinen virtuellen Stapel ungelesener Bücher etwas zu verringern. Leider hat es mir im Laufe der Lektüre immer weniger gefallen. Aber alles der Reihe nach: Das Mädchen auf den Klippen – Zu viel Drama mit blassen Figuren weiterlesen