Alle Beiträge von Corinna

Über Corinna

Liest gerne alles quer Beet und ist hier auch für die Hörbücher zuständig. Schreibt am ersten Roman.

Venezianische Liebe – so wird das nichts mir uns!

Wir begleiten in diesem Frauenroman von Gisa Pauly Maria bei den Vorbereitungen zur Hochzeit ihrer Tochter in Venedig. Dabei trifft sie auf einen totgeglaubten Freund, mit dem sie eine turbulente Vergangenheit verbindet. Zu einer venezianische Liebe konnte mich dieser Flop nicht verleiten…

Cover Gisa Pauly Venezianische LiebeTitel: Venezianische Liebe

Autor: Gisa Pauly

Genre: Frauenroman

Verlag: Pendo Verlag (Piper)

Seitenzahl der Printausgabe: 318 Seiten

Erscheinungsdatum: 3. Juli 2017

 

Maria reist voller Vorfreude nach Venedig, denn ihre Tochter hat ihr die Vorbereitungen für die Hochzeit überlassen. Dabei begegnet sie einem Geiger, den sie von früher kennt. Aber ist Leander nicht vor Jahren bei dem großen Tsunami in Thailand ums Leben gekommen? Bisher hat dies jeder geglaubt, aber Maria ist sich sicher, dies ist Leander! Ein turbulentes Verwirrspiel beginnt, bei dem Geheimnisse und Intrigen eine große Rolle spielen.

Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde bei LovelyBooks gewonnen. Ich hatte mich eigentlich darauf gefreut, denn zwischen meinen Krimis und Thrillern, die ich am liebsten lese, schiebe ich gerne einmal eine leichte und fröhliche Lektüre ein. Ein bisschen Abwechslung tut gut! Venezianische Liebe – so wird das nichts mir uns! weiterlesen

Rückblick Frankfurter Buchmesse 2017

Seid gewarnt, dies wird ein ziemlich langer Bericht von der Frankfurter Buchmesse 2017! Außerdem habe ich auch ein paar Fotos für euch, leider nur in Handy-Qualität, denn die Spiegelreflex wollte ich nicht auch noch im Rucksack mitschleppen…

Los geht’s – halt, doch noch nicht…

Freitagmorgen, gefühlt in der Nacht aber eigentlich „nur“ um sechs Uhr früh, habe ich mich auf den Weg nach Frankfurt gemacht. Trotz der morgendlichen Stunde ganz gut gelaunt und voller Vorfreude auf die Messe, wurde ich dann direkt am Bahnhof erst einmal ausgebremst: Der Zug hatte 30 Minuten Verspätung. Zeit, Brötchen zu holen und mich auf den gemütlichen Platz mit Kaffee in der ersten Klasse zu freuen, denn ich hatte noch ein Upgrade ergattern können. Zug kam dann schließlich auch, aber kein Kaffee, leider. Bis der Servicemitarbeiter der Bahn bei mir ankam, musste ich fast schon wieder aussteigen… Rückblick Frankfurter Buchmesse 2017 weiterlesen

Undercover unter Amischen – Kate Burkholder in ihrem achten Fall

Linda Castillo lässt Kate Burkholder diesmal undercover den Tod eines junges Mädchens untersuchen. Bereits der achte Fall der ehemals amischen Ermittlerin.

Titel: Böse Seelen

Autor: Linda Castillo

Reihe: Kate Burkholder, Teil 8

Genre: Thriller
Verlag: Argon Verlag
Spieldauer: 9 Std. 59 Min (ungekürzt)
Sprecherin: Tanja Geke
Erscheinungsdatum: 27.07.2017

Ein junges amisches Mädchen wird tot im Wald aufgefunden, erfroren. Sie gehörte zu einer besonders isoliert lebenden Gemeinde, bei der die Polizei mit ihrem Ermittlungen auf taube Ohren stößt. Deshalb wird Kate Burkholder, die bis zu ihrer Jugend als Amische gelebt hat, um Hilfe gebeten. Sie soll sich undercover und ganz auf sich allein gestellt in die Dorfgemeinschaft einschleichen und herausfinden, ob mehr hinter den Gerüchten, die über diese Amisch-Gemeinde und ihren charismatischen Anführer kursieren, steckt. Dabei ahnt sie zunächst nicht, wer hier wirklich teuflische Absichten hat, bis sie selbst um ihr Leben kämpfen muss.

Einmal im Jahr ist Kate Burkholder-Zeit

Ach, es ist wieder Juli! Wie jedes Jahr freue ich mich schon, denn in diesem Monat erscheint nun bereits zum achten Mal ein neues Buch von Linda Castillo mit der ehemals amischen Polizeichefin Kate Burkholder. Ich halte diesen Platz für das entsprechende Hörbuch immer frei, damit ich direkt am Erscheinungstag beginnen kann. Von Anfang an habe ich hier die gehörte Version der Bücher bevorzugt und bin damit, dank der tollen Sprecherin Tanja Geke, immer gut gefahren. Undercover unter Amischen – Kate Burkholder in ihrem achten Fall weiterlesen

Emma Schumacher ermittelt – Zwanziger-Jahre-Krimi von Andrea Instone

Das Fräulein Schumacher begibt sich auf die Suche nach ihrem verschwundenen Vater, seines Zeichens Archäologie-Professor in Bonn – Zwanziger-Jahre-Krimi mit Vintage-Charme von Andrea Instone

Cover zu Emma Schumacher, Teil 1 von Andrea InstoneTitel: Emma Schumacher & der verschwundene Professor

Autor: Andrea Instone

Reihe: Emma Schumacher, Teil 1

Genre: historischer Kriminalroman

Verlag: Indie

Seitenzahl der Printausgabe: 282 Seiten

England 1926. Emma Schumacher wächst nach dem Tod ihrer Mutter bei der Großmutter in England auf. Ihr Leben dort ist sehr behütet, aber auch recht langweilig. Eines Tages erhält sie einen Brief ihres Vaters, Archäologie-Professor in Bonn, der sie in große Unruhe versetzt. Zu seltsam klingen die Worte des alten Herrn in Emmas Ohren und so entschließt sie sich, gemeinsam mit ihrer Tante nach Bonn zu reisen, um nach dem Rechten zu sehen. Dort angekommen, beginnt sie Nachforschungen anzustellen. Dabei muss sie nicht nur ihre Schüchternheit überwinden, sondern sich auch mit zwei jungen Herren auseinandersetzen, die um sie werben. Emma stehen ungewohnte und stürmische Zeiten bevor, bis sie schließlich das Rätsel um den verschwundene Professor lösen kann.

Meine erste Leserunde bei LovelyBooks

Zu diesem Kriminalroman bin auch besondere Art und Weise gekommen. Vor einiger Zeit habe ich mich bei LovelyBooks angemeldet. Als ich dort eines Sonntagabends gestöbert habe, fiel meine eine in kürze beginnende Leserunde auf. Ein Kriminalroman, der in Bonn spielt, von einer Indie-Autorin, die die Leserunde begleiten wollte. Perfekt für mich, suche ich doch immer interessante Bücher für meine Indie-Challenge, um dort etwas Abwechslung hineinzubringen. Außerdem lebe ich ja nicht so weit entfernt von Bonn, hatte also ein bisschen etwas von Heimspiel. Emma Schumacher ermittelt – Zwanziger-Jahre-Krimi von Andrea Instone weiterlesen

Ira und der schöne Ludwig – Lokalkrimi von Carla Berling

Ruhiger, aber spannender Krimi im Miss-Marple-Stil. Lokalreporterin ermittelt im Mordfall des „schönen Ludwig“, der lebendig in der „Mordkapelle“ verbrannt ist. Von Carla Berling

Cover zur Hörbuch-Box "Mordkapelle" von Carla BerlingTitel: Mordkapelle

Autor: Carla Berling

Teil eine Reihe: Ira Wittekind, Teil 1

Genre: Krimi

Verlag: Random House Audio
Spieldauer: 6 Std. 53 Min. (gekürzt)
Sprecherin: Vera Teltz
Erscheinungsdatum: 10. April 2017

Lokalreporterin Ira Wittekind, Mitte 50, ist gerade auf dem Weg zur Kirmes, da erhält sie einen Tipp: in der Friedhofskapelle in Bad Oeynhausen brennt es! Und nicht nur das, der „schöne Ludwig“, Apotheker aus dem Ort, befand sich darin. Wie sich herausstellt kein Unfall, sondern Mord. Der ganze ist Ort ist erschüttert, Ludwig Hahnwald war sehr beliebt.
Ira recherchiert für ihre Zeitung, kommt dabei einem großen Geheimnis auf die Spur und gerät selbst in Lebensgefahr.

Nachdem ich die letzte Zeit einige tolle, aber zum Teil recht grausame Thriller (z. B. kürzlich erst Engelsschuld) gelesen und gehört habe, stand mir der Sinn nach spannender, aber etwas geruhsamerer Unterhaltung. Als mir dabei „Mordkapelle“ von Carla Berling begegnete, hat mich das Hörbuch direkt angesprochen, wohl auch deshalb, weil ich Bad Oeynhausen schon einmal besucht habe. Ira und der schöne Ludwig – Lokalkrimi von Carla Berling weiterlesen