Schlagwort-Archive: Frauenroman

Die Insel der Zitronenblüten – eine große Enttäuschung

Von Cristina Campos. Marina reist nach vielen Jahren das erste Mal wieder auf ihre Heimatinsel Mallorca. Gemeinsam mit ihrer Schwester hat sie eine Bäckerei von einer ihr unbekannten Frau geerbt. Klingt leider viel besser, als es tatsächlich ist. Eine einzige Enttäuschung für mich!

Cover zu Die Insel der Zitronenblüten von Cristina CamposTitel: Die Insel der Zitronenblüten

Autor: Cristina Campos

Genre: Drama

Verlag: Blanvalet

Seitenzahl der Printausgabe: 446 Seiten

Erscheinungsdatum: 19. März 2018

 

Auf den Inhalt des Buches möchte an dieser Stelle gar nicht näher eingehen, da es sich um eine Aneinanderreihung völlig wirrer Ereignisse handelt, diverse Zeitsprünge inklusive. Dabei ist dem Leser häufig nicht einmal klar, in welchem Lebensjahrzehnt der Hauptfigur Marina wir uns denn gerade befinden. Die Insel der Zitronenblüten – eine große Enttäuschung weiterlesen

„Hello Sunshine“ – Erfrischender Roman regt zum Nachdenken an

Sunshine Mackenzie ist ein erfolgreicher Youtube-Star mit einer eigenen Kochshow. Doch dann erfahren ihre Fans, dass sie ihre Rezepte nicht selbst erfunden hat und sie steht plötzlich ganz alleine da. Die Geschichte ist unterhaltsam und mitreißend, macht aber auch nachdenklich.

#Werbung: Diesen Titel habe ich im Rahmen der „Hello Sunshine“-Kampagne des Blanvalet-Verlags gelesen. Ich kann euch aber versichern, dass meine Beurteilung des Buches davon unabhängig ist.

Hello Sunshine (Laura Dave) - CoverTitel: Hello Sunshine

Autor: Laura Dave

Genre: Frauenroman/Drama

Verlag: Blanvalet/E-Book

Seiten: 384

Erscheinungsdatum: 16.04.2018

 

Im Roman „Hello Sunshine“ von Laura Dave erlebt die Protagonistin bereits zu Beginn den Schock ihres Lebens: Ein unbekannter Hacker offenbart der Öffentlichkeit, dass der Youtube-Star Sunshine Mackenzie die Rezepte aus ihrer beliebten Kochshow nicht selbst kreiert hat. Obwohl Sunshine und ihr Management versuchen, den Skandal klein zu halten, wird schnell klar: Sie hat alles verloren: Ihre Fans, ihre Karriere – und schließlich auch ihren Mann und ihre Wohnung. Daraufhin beginnt ihre Reise zurück in ihre Heimatstadt und auch zurück zu sich selbst. „Hello Sunshine“ – Erfrischender Roman regt zum Nachdenken an weiterlesen

Frühstück mit Meerblick – ein Wohlfühlbuch

„Wenn dir ein Café nicht nur Kaffee und Kuchen serviert, sondern eine zweite Chance.“ In „Frühstück mit Meerblick“ von Debbie Johnson findet Laura zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes im Comfort Food Café ihren persönlichen Neuanfang. Ein Wohlfühlbuch!

Cover Debbie Johnson: Frühstück mit MeerblickTitel: Frühstück mit Meerblick

Autor: Debbie Johnson

Reihe: Comfort Food Café, Teil 1

Genre: Frauenroman

Verlag: Heyne Verlag

Seitenzahl der Printausgabe: 432 Seiten

Erscheinungsdatum: 9. Mai 2017

Zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes ist Laura bereit, einen Neuanfang zu wagen. Sie bewirbt sich auf eine sehr unkonventionelle Stellenanzeige hin als Urlaubsvertretung im „Comfort Food Café“ und macht sich mit ihren beiden Teenager-Kindern für sechs Wochen auf nach Dorset.

Dieser Roman wird aus der Sicht von Laura in der Ich-Perspektive erzählt. Dadurch fühlt man sich ihr sehr nah und sie spricht den Leser auch zum Teil direkt an. Der Schreibstil ist witzig, sympathisch, manchmal auch etwas selbstironisch. Überhaupt kann man wirklich sagen, dass man alle im Buch vorkommenden Figuren sehr schnell lieb gewinnt.

Kaffee, Kuchen und eine zweite Chance

Im Mittelpunkt steht das Comfort Food Café mit seiner äußerst unkonventionellen und warmherzigen Inhaberin Cherie, die sich sofort Lauras annimmt.  Und da ist Laura nicht die Einzige, denn im Café gibt es für jeden der zahlreichen Stammgäste sein eigenes „Trostessen“. Für den alten Frank ist dies zum Beispiel ziemlich angebrannter Speck, so wie ihn seine inzwischen verstorbene und küchentechnisch nicht so begabte Frau immer gemacht. Diese kleinen Details mit Informationen zu der jeweiligen Lebensgeschichte finden sich alle in einem dicken blauen Ordner, den Laura von Cherie erhält und auswendig lernen soll. Frühstück mit Meerblick – ein Wohlfühlbuch weiterlesen

Venezianische Liebe – so wird das nichts mir uns!

Wir begleiten in diesem Frauenroman von Gisa Pauly Maria bei den Vorbereitungen zur Hochzeit ihrer Tochter in Venedig. Dabei trifft sie auf einen totgeglaubten Freund, mit dem sie eine turbulente Vergangenheit verbindet. Zu einer venezianische Liebe konnte mich dieser Flop nicht verleiten…

Cover Gisa Pauly Venezianische LiebeTitel: Venezianische Liebe

Autor: Gisa Pauly

Genre: Frauenroman

Verlag: Pendo Verlag (Piper)

Seitenzahl der Printausgabe: 318 Seiten

Erscheinungsdatum: 3. Juli 2017

 

Maria reist voller Vorfreude nach Venedig, denn ihre Tochter hat ihr die Vorbereitungen für die Hochzeit überlassen. Dabei begegnet sie einem Geiger, den sie von früher kennt. Aber ist Leander nicht vor Jahren bei dem großen Tsunami in Thailand ums Leben gekommen? Bisher hat dies jeder geglaubt, aber Maria ist sich sicher, dies ist Leander! Ein turbulentes Verwirrspiel beginnt, bei dem Geheimnisse und Intrigen eine große Rolle spielen.

Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde bei LovelyBooks gewonnen. Ich hatte mich eigentlich darauf gefreut, denn zwischen meinen Krimis und Thrillern, die ich am liebsten lese, schiebe ich gerne einmal eine leichte und fröhliche Lektüre ein. Ein bisschen Abwechslung tut gut! Venezianische Liebe – so wird das nichts mir uns! weiterlesen