Schlagwort-Archive: Historisch

Der Samurai von Sevilla – Japan trifft mittelalterliches Spanien

Obwohl es nicht wie vermutet in Japan spielt, überrascht „Der Samurai von Sevilla“ mit einem exotischen Setting und einer Geschichte voller spannender Intrigen.

Dieses Buch wurde mir von der Verlagsgruppe Random House zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür! Ihr könnt es z. B. hier bei Thalia kaufen.

John J. Healey - Der Samurai von SevillaTitel: Der Samurai von Sevilla

Autor: John J. Healey

Genre: Historischer Roman

Verlag: Heyne/E-Book

Seiten: 352

Erscheinungsjahr: 2018

 

Den historischen Roman für das Genre des Monats im September habe ich mir passend zu meinem Urlaub ausgesucht. Weil ich in Tokio war, habe ich mich für einen Roman entschieden, der sich mit dem Thema Japan beschäftigt. Der Protagonist Shiro begibt sich auf die entgegengesetzte Reise: Von Japan nach Europa. Als Bastard eines japanischen Fürsten begleitet er im Jahr 1614 eine Handelsdelegation nach Spanien. Die ersten Japaner, die europäischen Boden betreten, werden schnell in die Intrigen zwischen zwei Adelsfamilien verwickelt. Shiro muss sich nicht nur mit der fremden Kultur auseinandersetzen, sondern verliebt sich auch in die eigenwillige Guada, die aber bereits verheiratet ist. Der Samurai von Sevilla – Japan trifft mittelalterliches Spanien weiterlesen

#5Favoriten: Meine liebsten historischen Buchreihen

Reise durch die Genres Historischer Roman

 

 

 

 

 

 

 

Im September machen wir bei der „Reise durch die Genres“ einen Zwischenstopp in der Vergangenheit. Das Genre des Monats ist der historische Roman. Da das ja gerne mal zu einem dickeren Schmöker ausartet, gibt es hier besonders viele Buchreihen mit mehreren Teilen. Heute möchte ich mal das Monatsthema zum Anlass nehmen, um euch meine liebsten historischen Buchreihen vorzustellen. #5Favoriten: Meine liebsten historischen Buchreihen weiterlesen

Reise zum Mittelpunkt der Erde – und zu den Wurzeln des Abenteuerromans

Jules Vernes „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ ist ein echter Klassiker unter den Abenteuerromanen. Obwohl die Geschichte Zeit braucht, um ihn Schwung zu kommen, bleibt die Abenteuerreise bis heute spannend.

Jules Verne - Reise zum Mittelpunkt der ErdeTitel: Reise zum Mittelpunkt der Erde

Autor: Jules Verne

Genre: Abenteuerroman

Verlag: Anaconda

Seiten: 287

Erscheinungsjahr: 1873

 

Im August war der Abenteuerroman unser Genre des Monats bei der „Reise durch die Genres“. Als das Thema feststand, war mir sofort klar, dass ich einen echten Klassiker des Genres lesen möchte. Und dann habe ich noch diese hübsche Ausgabe von „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ mit den Originalillustrationen entdeckt. Obwohl ich das Buch noch nie gelesen habe, mochte ich die Geschichte schon als Kind und kenne sie durch die diversen Verfilmungen. Besonders toll finde ich, wie Jules Verne hier eine exotische, fast schon magische Welt schafft, ohne richtige Fantasy-Elemente zu benutzen. Reise zum Mittelpunkt der Erde – und zu den Wurzeln des Abenteuerromans weiterlesen

Challenge-Genre im September: Historischer Roman

Reise durch die Genres Historischer Roman

So langsam neigen sich die Sommerferien dem Ende zu. Nach unserem abenteuerlichen August steht auch schon wieder das nächste Genre des Monats vor der Tür.

Für den September haben wir uns den historischen Roman als Genre des Monats für unsere Challenge „Reise durch die Genres“ ausgesucht. Ob euer Roman in der Antike, im Mittelalter oder im 19. Jahrhundert spielt – natürlich ist jede historische Epoche erlaubt. Challenge-Genre im September: Historischer Roman weiterlesen

Das Ohr des Kapitäns – Viel Geschichte, aber nur wenig Geschichten

Kapitän Jenkins wurde sein Ohr abgeschnitten – und das führt zum Krieg zwischen den Kolonialmächten Spanien und England. Klingt zunächst spannend, zieht sich aber ganz schön hin und hat aus meiner Sicht einfach keinen roten Faden.

Titel: Das Ohr des Kapitäns

Autor: Gisbert Haefs

Genre: Historischer Roman

Verlag: Heyne/Ebook

Seiten: 400

Erscheinungsjahr: 2017

 

„Das Ohr des Kapitäns“ ist ein historischer Roman, der im 18. Jahrhundert spielt und verschiedene Geschichten aus den Kolonialkriegen zwischen Spanien und England miteinander verbindet. Das Besondere an dem Ohr aus dem Titel ist dabei, das es besagtem Kapitän abgeschnitten wurde. Weil der englisch Kapitän Jenkins, der Sklaven in die spanischen Kolonien liefern soll, sich nicht von der spanischen Küstenwache kontrollieren lassen will, verliert er ein das Ohr in einem Streit. Wobei verlieren nicht ganz der richtige Ausdruck ist, vielmehr hat Jenkins das Ohr noch und bringt es nach England, wo man es als Beweisstück und Aufhänger für einen weiteren Seekrieg verwenden will. Das Ohr des Kapitäns – Viel Geschichte, aber nur wenig Geschichten weiterlesen