Challenge-Genre im August: Der Abenteuerroman

Logo zum Genre des Monats August bei der Reise durch die Genres, Abenteuerroman

Irgendwie vergeht die Zeit im Moment wie im Flug – oder liegt das an der Hitze? Auf jeden Fall geht der Juli schon wieder seinem Ende entgegen und das Familiendrama als Genre des Monats ist bald Geschichte.

Passend zur Urlaubszeit haben wir uns deshalb für den August den Abenteuerroman als Genre des Monats bei unserer Challenge „Reise durch die Genres“ ausgesucht. Vielleicht macht ihr wie die Helden im Abenteuerroman eine Reise, hoffentlich mit weniger Gefahren, aber trotzdem aufregenden Erlebnissen.

August ist Abenteuerzeit

Einen Abenteuerroman definieren wir dabei als eine Handlung, bei der der Held aus seiner gewohnten Umgebung in eine neue gefährliche Welt aufbricht. Dort ist er vielen Hindernissen und Bedrohungen ausgesetzt, die er jedoch überwinden muss, um eine Person, sich selbst oder sogar seine eigene Welt zu retten. Meist wird die Handlung aus Sicht des Helden erzählt.
Kurz gesagt: Der Held erlebt ein Abenteuer ;-).

Ganz klassische Beispiele sind in diesem Zusammenhang etwa die Romane von Jules Verne, Karl May, Herman Melvilles „Moby Dick“ oder auch Daniel Defoes „Robinson Crusoe“. Ein wenig ist der Abenteuerroman heute in Vergessenheit geraten, aber es gibt ihn tatsächlich immer noch, zum Teil gemischt mit Fantasy-Elementen.

Unsere Abenteuerromane im August

Cover zum Hörbuch Ice Ship - Tödliche Fracht von Douglas Preston und Lincoln Child, Abenteuerroman, Genre des Monats August, Reise durch die GenresCorinna hört im August „Ice Ship – Tödliche Fracht“ von Douglas Preston/Lincoln Child. Auf einer fluchbeladenen Insel südlich Chiles ruht seit Millionen von Jahren ein riesiger Meteorit in der Erde. Eine Expedition soll ihn bergen.
„Die Romane von Preston/Child sind manchmal ein wenig trashig, aber immer spannend. Und bei einer Expedition ins Eismeer kann ich wenigstens gedanklich etwas abkühlen…“

Jules Verne - Reise zum Mittelpunkt der ErdeKrissi liest im August „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ von Jules Verne. Bei der abenteuerlichen Reise ins Innere der Erde treffen Professor Lidenbrock und sein Neffe auf zahlreiche Überraschungen und Gefahren.
„Schon bei den Klassikern im Mai habe ich überlegt, endlich mal einen Roman von Jules Verne zu lesen. Und jetzt habe ich auch noch eine schöne, illustrierte Ausgabe gefunden. Da fiel die Entscheidung nicht schwer.“

Wir wünschen euch spannende Lesestunden mit euren Abenteuerromanen und freuen uns auf eure Rezensionen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anklicken der Checkbox erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu vermeiden sowie den Überblick über veröffentliche Kommentare auf dieser Website zu behalten, werden Name, E-Mail, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.