Frankfurter Buchmesse, wir kommen – mit Presseakkreditierung!

Frankfurter Buchmesse 2017  – wir sind dabei! Diesmal mit Presseakkreditierung, voll durchgeplant und organisiert! Das kann ja eigentlich nur schiefgehen 😉

Die Frankfurter Buchmesse – für mich seit vielen Jahren ein Traum. Unbedingt wollte ich einmal dorthin, aber irgendwie hat es bis zum letzten Jahr nie geklappt. 2016 hatten Krissi und ich es uns aber ganz fest vorgenommen. Wir wollten uns dort treffen und gemeinsam stöbern gehen. Leider kam es dann aber doch anders, denn Krissi fing sich kurz vorher eine Mega-Grippe ein und wollte sich den Stress dort nicht antun. Ich habe mich dann aber allein auf den Weg gemacht, allerdings nur für den Sonntag.

Gerngelesen als „Presse auf der Messe“

Dieses Jahr sollte nun alles anders werden. Um dem Stress ein wenig zu entgehen, haben wir uns für einen Besuch über das gesamte Wochenende entschieden. Soweit alles klar: Zug also ganz frühzeitig gebucht, Hotelzimmer von Freitag bis Sonntag reserviert, nur mit dem Ticketkauf wollten wir noch warten. Als ob wir etwas geahnt hätten…
Denn Mitte August las ich – Twitter sei Dank! – von der Presseakkreditierung einer Buchbloggerin. Zunächst habe ich gedacht, dass sei nur etwas für die großen Blogs mit vielen Lesern, aber aus Neugier habe ich mir die Akkreditierungsrichtlinien der Frankfurter Buchmesse durchgelesen – und wurde ganz aufgeregt! Da stand nichts von Followerzahlen oder ähnlichem. Nachdem ich dann noch einen sehr informativen Artikel bei Philip von book-walk gefunden habe, wollten wir es einfach mal versuchen, so just for fun ohne große Erwartungen. Und tatsächlich: Es hat zwar etwas gedauert, aber wir haben beide unsere Pressekarten erhalten. Cool, oder?

Das führte aber nun zu großen Überlegungen. Eigentlichen wollten wir Freitagabend anreisen, Zug war ja auch bereits gebucht. Aber können wir uns diese Gelegenheit entgehen lassen, am Freitag unter Journalisten und Fachbesuchern die Messe zu erkundigen? Definitiv nicht! Für mich war klar, ich nehme mir einen frühen Zug und bin dann bereits am Vormittag in Frankfurt. War aber auch keine so große Sache, denn ich hatte bereits vorher den Tag freigenommen.

Mein Programmplan für die Buchmesse

So, und nun die Planung. Zunächst einmal müssen wir Freitagmorgen unsere Koffer lagern, ob am Bahnhof oder bereits im Hotel werden wir vor Ort schauen. Ich werde mich dann wohl überwiegend im Bereich der Selfpublishing-Area aufhalten, um so interessante Vorträge zu verfolgen wie „zielgruppenorientiertes Marketing“, „Verdammt, wer soll das lesen?“, „Wie schreibt man erfolgreiche Genre-Bücher“ usw.
Ganz sicher werden Krissi und ich uns aber beim Orbanism Space, dem großen Digitaltreffpunkt der FBM, wieder treffen, u. a. organisiert von Susanne Kasper, deren besonderes Engagement wir bereits auf dem Literaturcamp in Heidelberg zu schätzen gelernt haben.

Am Samstag werden wir dann versuchen, Sebastian Fitzek und Cassandra Clare irgendwie zu erwischen, auch wenn ich mir da keine großen Hoffnungen machen, schließlich habe die langen Schlangen im letzten Jahr gesehen – und so viel Zeit vertrödeln mit Warten möchte ich auch nicht, dafür gibt es zu viel Interessantes. Desto mehr freue ich mich aber, dass wir uns die Tickets für die Lesung von Dan Brown gegönnt haben, der ist uns somit sicher 😉.

Den Sonntag werden wir dann etwas entspannter angehen, so viele für uns interessante Veranstaltungen gibt es dann nicht mehr. Außerdem habe ich im letzten Jahr die Erfahrung gemacht, dass die meisten Verlagsstände bereits gegen 15 Uhr mit dem Abbau beginnen. Das war am Ende dann etwas ungemütlich, aber auch nicht mehr so voll.

Ich bin also voller Vorfreude auf spannende Veranstaltungen, aber hoffe auch darauf, nette Leute (wieder) zu treffen.

Vielleicht sehen wir uns ja auf der FBM17!

9 Gedanken zu „Frankfurter Buchmesse, wir kommen – mit Presseakkreditierung!

  1. Liebe Corinna, toll es freut mich sehr für Euch. Ich habe letzte Woche auch meine Akkreditierung bekommen und bin immer noch am hüpfen-hätte ich nie erwartet, da ich erst im Juni mit dem Bloggen begonnen habe. Jetzt muss ich mich nur noch organisieren und einen Plan machen😉. Da ich glücklicherweise recht nah wohne, werde ich wohl von Donnerstag an schon gehen. Vielleicht sehen wir uns ja-wäre schön. LG Isabel

    1. Liebe Isabel, das ist ja wirklich super! Die Blogger-Akkreditierungen müssen wohl großzügig vergeben worden sein, denn mit Follower-Zahlen kann Gerngelesen (noch?!) nicht so arg punkten. Ja, ich würde ja auch wirklich gerne früher gehen, aber ich bekomme vorher absolut nicht frei und ein Hotel ist mittlerweile für uns auch nicht mehr erschwinglich 😕.
      Vielleicht sehen wir uns ja wirklich, fände ich toll! Bis jetzt habe ich mich noch nicht mit anderen Bloggern verabredet, ich bin mir mit dem Zeitablauf noch nicht so sicher. Ich hoffe einfach, auf kurzfristige Twitter-Absprachen.
      Liebe Grüße, Corinna

  2. Hallo,
    ich habe freue mich auch schon wahnsinnig auf die Frankfurter Buchmesse. Habe dieses Jahr auch eine Pressekarte bekommen und bin eifrig am planen. Für Dan Brown habe ich mir auch Tickets gekauft, Hotel ist seit Monaten gebucht, es kann sozusagen nichts mehr schiefgehen. Ach ja und Sebastian Fitzek habe ich auch schon vorgemerkt, obwohl ich auch glaube, dass da zuviel Trubel sein wird…
    Liebe Grüße Vera

    1. Hey, das ist ja toll, vielleicht sehen wir uns ja bei Dan Brown! Tja, und mit den großen Autoren und ihren Signierstunden habe ich ja schon letzte Jahr ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht. Die Schlangen waren schier endlos…
      Freut mich aber besonders, Mal von jemandem zu hören, der auch von weiter her kommt und im Hotel übernachtet. Irgendwie hatte ich fast den Eindruck, außer uns kommen alle aus der (weiteren) Umgebung. Ich wünsche dir viel Spaß auf der Messe!
      Liebe Grüße, Corinna

  3. Hallo ihr Zwei! Ich bin gespannt was ihr über die Buchmesse berichtet. Ich überlege auch hinzugehen, aber das wäre dann eher der Mittwoch. Während meiner Ausbildung zur Bibliotheksassistentin vor vielen Jahren, habe ich meine erste Buchmesse besucht und was soll ich sagen – es war einfach unglaublich … voll, interessant – einfach ein tolles Erlebnis. Ich wünsche euch viel Spaß! Auf meinem Blog habe ich die Followerzahl ausgeblendet, denn darauf kommt es wirklich nicht an, oder zumindest sollte es das nicht. Interessante Inhalte sind mir wichtiger, immerhin bin ich auch wegen des Buchmesse-Posts hier hängen geblieben und nicht wegen eurer Follower. 🙂 Liebe Grüße, Corinna

    1. Ja, das leidige Thema Followerzahlen… Was sind sie überhaupt wert, wenn Leute deinem Blog nur folgen, die einzelnen Beiträge vielleicht gar nicht richtig lesen, weil sie so viele Blogs abonniert haben und die Übersicht verlieren. Außerdem finde ich es schrecklich, wenn ich einen Blog aufrufe und die Seitenleiste mit den verschiedensten Followermöglichkeiten regelrecht zugepflastert ist. Und überhaupt, ich folge z. B. gerne verschiedenen Blogs in Feedly, da brauche ich solche Möglichkeiten gar nicht. Soziale Medien sind ja generell so ein gewisses Reizthema. Wir haben uns entschlossen, uns einzeln (also jeder mit eigenen Account und nicht als Blog gesammelt) auf Twitter zu konzentrieren und meiden Facebook, auch aufgrund schlechter früherer Erfahrungen. Ach, ich merke schon, ich gerade schon wieder bei diesem Thema in Fahrt, vielleicht wäre das mal etwas für einen Blogpost. Sicher etwas kontrovers gesehen von manchen, aber aus meiner Sicht ist Toleranz hier das Stichwort – jeder wie er mag!
      Viele liebe Grüße, Corinna 😉

  4. Liebe Corinna,

    was für ein schöner Beitrag zu eurem Messebesuch. Nach Frankfurt schaffe ich es leider nie…aber nächstes Jahr dafür wieder nach Leipzig. Das letzte mal war ich 2016 da, es ist immer wieder toll.

    Ich wünsche ganz viel Spaß, und bin gespannt was ihr so berichtet.

    Lieben Gruß

    Trina

    1. Hallo Trina,
      das freut uns sehr, dass dir unser Post gefallen hat!
      Na Leipzig würde ich auch gerne mal fahren, vielleicht klappt das ja im nächsten Jahr.
      Viele Grüße,
      Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Anklicken der Checkbox erklärst du dich mit der Speicherung deiner Daten einverstanden. Um Missbrauch zu vermeiden sowie den Überblick über veröffentliche Kommentare auf dieser Website zu behalten, werden Name, E-Mail, Zeitstempel und Inhalt des Kommentars gespeichert. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.