Tipp des Monats Oktober – Die Magie der tausend Welten

Magische Welten, vielschichtige Charaktere und eine spannende Handlung – damit hat sich diese Reihe den Titel als aktuellen Tipp des Monats verdient. Und das nicht nur, weil ich schon vorher ein großer Fan von Trudi Canavan war.

Titel: Die Magie der tausend Welten

Autor: Trudi Canavan

Genre: Fantasy

Verlag: Blanvalet/Penhaligon

Erscheinungsjahr: ab 2016


So langsam wird es draußen ja kälter und gerade heute ist ein richtiger Sturm aufgezogen. Und wenn es dann so richtig herbstlich ist, lese ich besonders gerne Bücher aus dem Fantasy-Genre, weil sie eine besonders schöne Abwechslung zum grauen Wetter draußen bieten. Heute möchte ich euch eine Reihe von meiner Lieblingsautorin Trudi Canavan vorstellen – mein absolutes Highlight in diesem Monat.

Mehr als nur eine magische Welt

Okay, vorab muss ich sagen: Ich lese schon seit Jahren so ziemlich alles von Trudi Canavan und bin wirklich ein großer Fan von ihr. Als ich ihre neueste Reihe „Die Magie der Tausend Welten“ angefangen habe, war für mich also fast schon klar, dass ich wieder begeistert sein werde. Im Gegensatz zu ihren anderen Büchern spielt diese Reihe aber – wie der Name schon sagt – gleich in mehreren tragischen Welten. Statt wie sonst eine junge Frau stehen gleich zwei Personen im Mittelpunkt: Tyen, der Archäologie studiert und in einer Welt lebt, in der Magie benutzt wird, um jede Art von Maschinen zu betreiben und Rielle, in deren Umfeld Magie nur von Priestern genutzt werden darf und die von strengen Regeln eingeengt wird.

Zu viel möchte ich auch gar nicht über die Story verraten, die sich natürlich über die drei ziemlich langen Bücher weiterentwickelt. Nur so viel: Es geht um Pergama, ein magisches Buch, das Tyen findet, die Reise zwischen den einzelnen Welten und einen mächtigen Herrscher, dessen Magie stärker sein soll als die aller anderen.

Vielschichtige Charaktere

Wer schon mal ein Buch von Trudi Canavan gelesen hat, kennt sicher ihre besonderen ausführlich charakterisierten Figuren. Alle Charaktere, an deren Perspektive wir teilhaben, machen sich besonders viele Gedanken und überlegen ihre nächsten Schritte ausführlich. Das ist insbesondere bei taktischen Entscheidungen spannend, trotzdem muss ich auch zugeben, dass es manchmal ein bisschen zu langwierig wurde und ich mir etwas mehr Action gewünscht hätte. Möglicherweise hat das aber auch mit den Gesprächen zwischen Tyen und Pergama zu tun, die auch wie eine Art Selbstreflexion wirken und dadurch zusammen mit Tyens eigenen Gedankenspielen einen großen Teil der Geschichte einnehmen. Deswegen habe ich gerade im ersten Band die Abschnitte von Rielle etwas lieber gelesen, weil sie eher impulsiv handelt. Trotzdem fand ich beide Charaktere sympathisch und durch die intensive Auseinandersetzung mit ihrer Perspektive fühlt man stark mit ihnen mit und kann sich gut in sie hineinversetzen.

Fantastisches Setting & packende Spannung

Aber kommen wir mal dazu, warum die Reihe auf jeden Fall trotzdem mein Tipp des Monats ist: Ich finde es total faszinierend, wie viele verschiedene Welten die Protagonisten im Laufe der Geschichte bereisen. Immer wieder begegnet man als Leser unterschiedlichen Kulturen und Gesellschaften, die alle sehr detailliert gestaltet sind und dadurch den Büchern noch mehr Tiefe geben. Außerdem ist die Handlung sehr spannend, hat viele unerwartete Wendungen und hat mich immer wieder mitfiebern lassen.

Auf den ersten Blick wirkt die Reihe vielleicht etwas langwierig, aber wenn man sich einmal darauf eingelassen hat, lässt sie einen nicht mehr los! Einen kleinen Punktabzug gibt es aber trotzdem, unter anderem weil ich mir bei dieser Vielzahl an Welten auch mal andere magiebegabte Wesen als Menschen gewünscht hätte – dann wäre alles vielleicht noch ein bisschen fantastischer gewesen. Ansonsten gibt es hier aber eine klare Empfehlung von mir. Wenn ihr Fantasy auch nur ein bisschen mögt, dann ist „Die Magie der tausend Welten“ ganz bestimmt etwas für euch! Und weil ich das bei Trudi Canavan immer dazuschreiben muss: Mein absoluter Favorit von ihr ist die Trilogie „Das Zeitalter der Fünf“, das kann ich euch auch auf jeden Fall ans Herz legen.

Gerngelesen: 📚📚📚📚4 von 5

Den dritten Teil der Reihe, „Die Mächtige“, habe ich im Rahmen der Edelstein-Challenge gelesen zum Thema „Ein Buch, das dir persönlich viel bedeutet“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.