Archiv der Kategorie: Rückblick

Jahresrückblick 2016

Der Jahresrückblick bei Gerngelesen fällt 2016 nur klein aus, denn es ist noch gar nicht so lange her, dass wir den Blog gestartet haben: Am 10. November ging der erste Post online. Seitdem haben wir schon ein paar Rezensionen gesammelt, die wir noch einmal zusammenfassen möchten. In Zukunft soll es so einen kleinen Rückblick dann immer zum Monatsende geben.

Rezensionen im November & Dezember 2016:

Krissis Tops & Flops:

Mein Highlight in den letzten zwei Monaten war definitiv die „Hexer“-Saga von Andrzej Sapkowski, die ich in diesem Jahr schon zum zweiten Mal gelesen habe. Zu Weihnachten gab es dann auch den neuesten Teil „Zeit des Sturms“ für mich, auf die ich mich schon sehr freue.

Ziemlich enttäuscht hat mich dagegen der erste Teil der „Witches of Norway“-Serie von Jennifer Alice Jager, von dem ich mir wesentlich mehr erhofft hatte. Obwohl im Laufe der Geschichte mehr Spannung aufkam und ich in den zweiten Band eventuell doch mal reinschauen werde, hätte ich mir  hier lebendigere Charaktere und einen etwas feineren Schreibstil gewünscht.

Corinnas Tops & Flops:

Irgendwie hatte ich die letzte Zeit nicht so ein guter Händchen für spannende Thriller, oder meine Erwartungen waren vielleicht etwas zu hochgeschraubt worden. Umso mehr freut es mich, dass meine Highlights in den letzten zwei Monaten beides Titel waren, die ohne Verlag veröffentlicht wurden: „Spiegeltod“ von Béla Bolten, aber auch „Die schönste Zeit des Jahres“ von J. Vellguth. Weiter so, Selfpublisher!

Folglich waren meine Flops ziemlich ausgeprägt. Tiefpunkt war dabei – leider, leider – „Das Paket“ von Sebastian Fitzek. Das Buch war einfach zu abstrus für meinen Geschmack. Hoffentlich habe ich im Januar ein bisschen mehr Glück mit meiner Lektürewahl.

🎇 Und damit wünschen wir Euch allen ein schönes neues Jahr und viele tolle Bücher! 🎆